[buddy_notification_bell]

[tdb_woo_menu_cart tdicon="td-icon-cart" inline="yes" cart_horiz_align="content-horiz-right" subtotal_horiz="content-horiz-right" tdc_css="eyJhbGwiOnsibWFyZ2luLWJvdHRvbSI6IjEiLCJwYWRkaW5nLXJpZ2h0IjoiNiIsImNvbnRlbnQtaC1hbGlnbiI6ImNvbnRlbnQtaG9yaXotbGVmdCIsImRpc3BsYXkiOiIifX0=" show_value="none" icon_size="eyJhbGwiOjIwLCJwb3J0cmFpdCI6IjEyIn0=" count_txt_color="#ffffff" count_bg_color="#f9b800" icon_color_h="#f9b800"]

Karibiktrip Teil 4: Barbados

VIDEOBESCHREIBUNG

Arthur Bourbon lebt in Biarritz, dennoch zieht es ihn von Zeit zu Zeit auf Wellenjagd in die Ferne. Letzten Winter stach er daher in See und klapperte einige unter Surfern noch recht unbekannte Inseln der Karibik ab.

Der erste Stopp…

war die Insel Dominica (was er dort erlebte, findet ihr hier).

Der zweite Stopp…

war nach einer weiteren Fährüberfahrt erreicht: Die Insel Martinique. Wie sich herausstellte, war das Timing perfekt. Denn Arthur kam genau in dem Moment auf der Insel an, als sich der größte Swell der Saison näherte (zu sehen ist das hier).

Dann folgte Stopp Nummer 3…

auf St. Lucia. Eine Insel der Karibik, die nicht gerade als Surfspot bekannt ist und über deren Wellen kaum Informationen zu bekommen sind. Wie sich zeigte, heißt das aber nicht, dass man auf St. Lucia nicht surfen kann (zu sehen hier).

Und nun…

ist Arthur am Ziel seines Trips in Barbados angekommen. Wie sich zeigt, ließ die Kraft des Swells ein wenig nach. Doch Kelly Slaters Lieblingswelle, Soupbowl, war immer noch weit von “flat” entfernt. Daher blieb Arthur auch in Bathsheba, einem kleinen Kaff an der Ostküste, das außer Soupbowl nicht viel zu bieten hat. Doch diese Welle reicht aus, um tagelang keine Langweile aufkommen zu lassen.

Und wie Arthurs Leben in Frankreich aussieht, das könnt ihr hier sehen.