[buddy_notification_bell]

[tdb_woo_menu_cart tdicon="td-icon-cart" inline="yes" cart_horiz_align="content-horiz-right" subtotal_horiz="content-horiz-right" tdc_css="eyJhbGwiOnsibWFyZ2luLWJvdHRvbSI6IjEiLCJwYWRkaW5nLXJpZ2h0IjoiNiIsImNvbnRlbnQtaC1hbGlnbiI6ImNvbnRlbnQtaG9yaXotbGVmdCIsImRpc3BsYXkiOiIifX0=" show_value="none" icon_size="eyJhbGwiOjIwLCJwb3J0cmFpdCI6IjEyIn0=" count_txt_color="#ffffff" count_bg_color="#f9b800" icon_color_h="#f9b800"]

Surfing in New York City hat seinen ganz eigenen Reiz

VIDEOBESCHREIBUNG

Saturdays NYC gilt seit einem Jahrzehnt als Oase für Surfer, die sich in eine der städtischsten Städte der Welt verirrt haben. Was es heißt, Surfer im Big Apple zu sein.

Aus der Idee einiger Freunde ist ein globaler Segen geworden, den die Jungs von Saturdays NYC vertreiben ihre Idee mittlerweile aus den USA über Japan bis nach Australien. Dieses Video gab es schon vor dem Quiksilver Pro, der die Welt in 2011 auf die Sandbänke vor Long Island aufmerksam machte, und zeigt uns den täglichen Aufwand eines New Yorker Surfers.