[buddy_notification_bell]

[tdb_woo_menu_cart tdicon="td-icon-cart" inline="yes" cart_horiz_align="content-horiz-right" subtotal_horiz="content-horiz-right" tdc_css="eyJhbGwiOnsibWFyZ2luLWJvdHRvbSI6IjEiLCJwYWRkaW5nLXJpZ2h0IjoiNiIsImNvbnRlbnQtaC1hbGlnbiI6ImNvbnRlbnQtaG9yaXotbGVmdCIsImRpc3BsYXkiOiIifX0=" show_value="none" icon_size="eyJhbGwiOjIwLCJwb3J0cmFpdCI6IjEyIn0=" count_txt_color="#ffffff" count_bg_color="#f9b800" icon_color_h="#f9b800"]

Kyuss King lebt seinen Traum

VIDEOBESCHREIBUNG

So wären wir auch gerne groß geworden: In einem Haus am Strand, einer Garage voller Surfboards und mit Hippie-Eltern, die genauso gerne surfen wie wir selbst. Teenage Dream eben. Nur dass der 14-jährige Kyuss King diesen Traum auch wirklich lebt.

Kein Wunder, dass Kyuss schon jetzt besser surft als wir es jemals werden. Schließlich wohnt er mit seinen Eltern und seinem 8-jährigen Bruder Rasmus in Byron Bay und kann täglich Weltklasse-Wellen shredden. Desillusion Magazine hat einem der vielversprechendsten australischen Nachwuchssurfern nun einen Profile-Clip gewidmet, der zur Abwechslung mal nicht verstörend, sondern wirklich gelungen ist.