[buddy_notification_bell]

[tdb_woo_menu_cart tdicon="td-icon-cart" inline="yes" cart_horiz_align="content-horiz-right" subtotal_horiz="content-horiz-right" tdc_css="eyJhbGwiOnsibWFyZ2luLWJvdHRvbSI6IjEiLCJwYWRkaW5nLXJpZ2h0IjoiNiIsImNvbnRlbnQtaC1hbGlnbiI6ImNvbnRlbnQtaG9yaXotbGVmdCIsImRpc3BsYXkiOiIifX0=" show_value="none" icon_size="eyJhbGwiOjIwLCJwb3J0cmFpdCI6IjEyIn0=" count_txt_color="#ffffff" count_bg_color="#f9b800" icon_color_h="#f9b800"]

XXL-Mission auf den Kanaren

VIDEOBESCHREIBUNG

Der 15-minütige Film könnte zu Beginn als Werbedreh für die kanarischen Inseln durchgehen. Alles ist so wunderschön in Szene gesetzt: die Wellen, die Berge, das Meer und die Tiere darin. Doch dann ändert sich alles.

Denn der Name San Borondon…

steht für einen fiesen Big-Wave-Spot auf Lanzarote und genau dort wurden letzten Winter ein paar riesige Brecher abgeritten. Unter anderem bei den Sessions dabei war auch der deutsche Big-Wave-Surfer Alex Zirke. Was er über diesen berüchtigen Spot denkt, erfahrt ihr hier.